Zwillen / Steinschleuder

Was ist eine Zwille?

Eine Zwille oder Steinschleuder ist ein Y-förmiges Sportgerät, das mithilfe von Muskelkraft betrieben wird. In der Regel werden als Munition Steine oder Geschosse aus StahlKunststoff oder auch Keramik verwendet. Schon in der Bibel war von ihr zu lesen, als David mit einer Steinschleuder gegen Goliath kämpfte und gewann.

Welche Typen an Steinschleudern gibt es?

Im Handel können unterschiedliche Arten an Steinschleudern erworben werden. Einige dieser bestehen aus Holz, andere hingegen aus Metall. Mit etwas handwerklichem Geschick kann eine Zwille auch selber gebaut werden. Moderne Modelle bestehen zumeist aus Leichtmetall und Kunststoff und haben im Griff ein Magazin. Dieser ist bei hochwertigen Steinschleudern sehr ergonomisch geformt, um einen perfekten Halt zu gewährleisten. Mit einigen Modellen können Schüsse mit einer Energie von bis zu 23 Joule abgegeben werden.

-5%

Steinschleuder aus Stahl mit Ersatzgummi*

Steinschleuder aus Stahl mit Ersatzgummi*
  • Sportschleuder mit stabilen Metallgestell - Marke: inet-trades
  • ergonomischer Kunststoffgriff zzgl. ERSATZGUMMI - Gewicht: ca. 150 Gramm
  • Abmessung Griff/Gestell: H x B = ca. 18 x 10 cm

Welches Zubehör wird für eine Steinschleuder benötigt?

Wenn eine Steinschleuder gekauft wird, sollte auch das passende Zubehör vorhanden sein. Vor allem dann, wenn sie regelmäßig genutzt werden soll, sind diese Gegenstände sinnvoll:

  • Schutzbrille
  • Ersatzgummis
  • Zughilfen und
  • Schleudermunition

Als Munition werden häufig ganz einfach Steine verwendet. Wie bereits erwähnt, können für diese Zwecke aber auch spezielle Geschosse aus Kunststoff oder Keramik erworben werden.

Worauf sollte man im Umgang mit dem Gerät achten?

Bei einer falschen Handhabung kann eine Steinschleuder durchaus gefährlich sein und zu Verletzungen führen. Daher sollte niemals auf Menschen oder Tiere gezielt und geschossen werden. Die Augen werden mit einer Schutzbrille* geschützt und die Schleuder niemals auf Augenhöhe gehalten. Grundsätzlich sollte eine Zwille immer mit Sorgfalt und Verantwortungsbewusstsein gehandhabt werden. Bevor geschossen wird, sollte überprüft werden, ob sie einwandfrei funktioniert.

Und auch die Umgebung sollte im Vorfeld überprüft werden. Eine Steinschleuder wird nur draußen und niemals im Haus verwendet. Ideal ist ein freies Feld, da sich dort so gut wie nie Menschen aufhalten. Wenn Kinder im Haushalt leben, sollte die Steinschleuder für sie unerreichbar aufbewahrt werden. Wenn diese Sicherheitshinweise beachtet werden, lässt sich das Risiko von eventuellen Verletzungen minimieren.

Ist die Steinschleuder zur Selbstverteidigung zulässig? Unterliegt sie dem Waffengesetz? Welche Schleuderarten sind in Deutschland verboten?

Auch wenn es sich um ein Sportgerät handelt, kann eine Steinschleuder unter Umständen zu einer tödlichen Waffe werden. Daher ist es sehr wichtig, dass gewissenhaft mit ihr umgegangen wird. Bis zum Jahr 2002 waren Steinschleudern verboten, die eine Spannenergie (Leistung) von 23 Joule überstiegen. Mittlerweile wurde diese Begrenzung aufgehoben und ist in dem heutigen Waffengesetz nicht mehr vorhanden. Verboten sind allerdings Modelle, die mit einer Armstütze ausgestattet sind. Diese Zwillen dürfen im Deutschland nicht verkauft oder selber gebaut werden.

Wichtig! Die hier vorliegenden Informationen ersetzen keine Rechtsberatung. Die Inhalte wurden in der eigenhändigen Recherche zusammengetragen. Für weitere Details und Fragen kontaktieren Sie einen Anwalt!
-13%

ZoneYan Zwille Steinschleuder*

ZoneYan Zwille Steinschleuder*
  • ① Hochwertiges Gestellt aus Stahl , teilweise mit Nylon umwickelt, Eine Schleuder für die Ewigkeit
  • ② LEISTUNGSSTARK: Hergestellt aus 6 Gummibändern, die Kraft ist stärker als die anderen Schleudern.
  • ③ Verwendung: Perfekt für den Außenbereich, Jagd, Wandern, Angeln, Spaß, Zielübungen, Camping, freundliche Wettbewerbe.
Weitere Artikel
Weiterführende Links
  1. Zwille | wikipedia.org
  2. Waffengesetz | gesetze-im-internet.de

Titelbild: © Fachdozent – pixabay.de