Baseballschläger

Was ist ein Baseballschläger?

Der Baseballschläger ist ein Sportgerät, das im Baseball-Sport benötigt wird. Baseballschläger können aus unterschiedlichen Materialien bestehen, wovon jedes dieser einige Vor- wie auch Nachteile hat. Der folgende Text geht genauer auf dieses Thema ein und beschreibt, welches Modell sich am besten für welchen Zweck eignet. Denn die Wahl eines passenden Baseballschlägers hat einen sehr großen Einfluss auf einen möglichen Erfolg im Wettkampf.

Seiteninhalt

Form, Gewicht, Abmessungen und die richtige Größe

Um erfolgreich Baseball spielen zu können, muss der passende Schläger vorhanden sein. Grundsätzlich sollte er gut in der Hand liegen und möglichst wenig wiegen. Auch die Größe des Baseballschlägers spielt eine wichtige Rolle. Er sollte auf dem Boden stehend circa bis zu der Taille des Nutzers reichen. In den Jugendligen werden zumeist Schläger verwendet, die zwischen 66 cm und 79 cm lang sind, während die Modelle für erwachsene Spieler eine Länge zwischen 81 cm und 92 cm haben.

Welche Materialien werden für Baseballschläger verwendet?

Baseballschläger können aus HolzAluminium und Polymer bestehen. Zudem gibt es Modelle, die aus einem Mix aus zwei unterschiedlichen Materialien gefertigt werden.

Wer sich einen Baseballschläger kaufen will, muss sich zunächst entscheiden, aus welchem Material dieser bestehen soll. Mit ein paar Informationen über Material und seine Eigenschaften lässt sich die Auswahl vereinfachen.

Holz

Früher wurden Baseballschläger immer aus dem schweren und walnussähnlichen Hickory-Holz gefertigt. Da das Schwingen mit diesen Keulen allerdings sehr mühselig war, musste eine andere Lösung gefunden werden. Heutzutage wird für die Herstellung von Baseballschlägern Esche– (engl. Esh) und Ahornholz (engl. Maple) verwendet, da dieses kaum splittert und bruchfest ist. Im Profibereich werden hauptsächlich solche Modelle verwendet und nur selten Modelle aus Aluminium.

Holzschläger sind in der Regel etwas schwerer Alu-Schläger. Dafür kann aber mehr Kraft in den Schwung gelegt werden, um den Ball theoretisch auch weiter zu schlagen. Allerdings hat das höhere Gewicht auch einige Nachteile. So kann der Schläger schwerer kontrolliert werden und es muss mehr Kraft aufgebracht werden, um ihn zu halten und zu verwenden. Ausserdem können Modelle aus Holz theoretisch einen Defekt erleiden, wenn der Ball falsch getroffen wird. Anfänger sollten daher zunächst zu einem Modell aus Aluminium greifen. Wer allerdings schon etwas Erfahrung im Baseball hat, kann einen Holzschläger wählen.

In Deutschland dürfen innerhalb des sogenannten DBV (Deutscher Baseball- und Softball-Verband) nur Holz- oder Aluminiumschläger verwendet werden, in der Ersten und Zweiten Bundesliga und der Regionalliga, sind hingegen nur Holzschläger erlaubt.

Vor dem Kauf eines bestimmten Holz-Modells sollte genau darauf geachtet werden, dass es alle vom DBV gestellten Anforderungen erfüllt. Es muss sehr robust sein und aus einem Stück bestehen. Ausgehöhlte und aus unterschiedlichen Teilen zusammengesetzte Modelle sind dagegen nicht erlaubt.

Holz-Composite

Auch wenn es äußerlich so aussieht, handelt es sich bei Holz-Composite-Baseballschlägern um keine reinen Holzschläger. Denn sie verfügen über einen Kern aus Polyurethan (PU), wodurch sie deutlich länger halten als herkömmliche Holz-Modelle. Aber auch diese Schläger können theoretisch brechen, wenn mit ihnen unsachgemäß umgegangen wird. Daher eignen sie sich nicht für Anfänger, sondern eher für bereits etwas erfahrene Spieler, die von einem Aluminiumschläger auf einen Holzschläger umsteigen wollen. Da sie nach einer gewissen Zeit ihren sogenannten „Pop“ verlieren, sollten sie nach ungefähr zwei Jahren ausgewechselt werden.

Aluminium

Aluminiumschläger sind vergleichsweise leicht und von innen hohl. Sie bestehen aus einer speziellen Legierung, die ihnen eine gute Festigkeit und einen idealen Schutz gegenüber Korrosion verleiht. Dadurch halten diese Modelle deutlich länger als normale Holzschläger. Der große Vorteil ist, dass sie, wenn sie den Ball berühren, etwas einfedern, wodurch ihm mehr Schwung mit auf den Weg gegeben wird. Dadurch eignen sich Aluminiumschläger auch sehr gut für unerfahrene Spieler, die sich erst noch etwas an den Sport herantasten müssen.

Ein weiterer Vorteil ist, dass sie nicht so leicht zerbrechen können, wenn mit ihnen ordnungsgemäß umgegangen wird. In der wohl bekanntesten und besten Baseballliga der Welt, der amerikanischen MLB, sind Alu-Schläger verboten, sodass ausschließlich mit Holz-Schlägern gespielt wird. Begründet wird dies zum einen durch eine lange Tradition und zum anderen durch die höheren Chancen für die verteidigende Mannschaft. In der Schule und in tieferen Hobbyligen kommen sie aber durchaus auch zum Einsatz.

Heldenwerk Baseballschläger aus Holz oder Aluminium - Mit 31 Zoll auch zur Selbstverteidigung ideal*

Heldenwerk Baseballschläger aus Holz oder Aluminium - Mit 31 Zoll auch zur Selbstverteidigung ideal*
  • SOLIDE VERARBEITUNG - Die Qualität ist Heldenwerks höchstes Gut: Jeder Schläger wird perfekt ausbalanciert und durchläuft strenge Kontrollen, um ein dauerhaft hohes Qualitätslevel zu garantieren!
  • DEZENT & UNBEDRUCKT - Um ein dezentes Design zu gewährleisten ist das „Heldenwerk“-Logo lediglich klein an der Unterseite des Griffs angebracht. Deshalb überzeugt der Baseballschläger mit einem einwandfreien, cleanen Look!
  • LIEGT GUT IN DER HAND - Der Schläger von Heldenwerk verfügt über eine hochwertige Anti-Rutsch-Wicklung am Griff. Unkontrolliertes abrutschen wird unmöglich und Sie behalten stets die volle Kontrolle!
Aluminium-Composite

Auch der Aluminium-Composite-Schläger ist aus zwei verschiedenen Materialien gefertigt. Dadurch ist er etwas flexibler als beispielsweise ein reiner Holz-Schläger.

Polymer

Baseballschläger aus Polymer sind seit dem Jahr 2006 erhältlich und erfreuen sich ebenfalls sehr großer Beliebtheit. Das Material ist besonders strapazierfähig und kann daher nicht zerstört werden. Zudem sind diese Baseballschläger auch deutlich langlebiger als Modelle aus Holz oder Alu. Viele Hersteller geben zudem an, dass ihre Produkte nicht verrotten, splittern, reißen oder an Farbe verlieren. Und aufgrund der Tatsache, dass Polymer witterungsbeständig ist, lassen sich die Schläger ganz einfach mit Wasser und Seife von Schmutz befreien. Somit eignen sie sich für offizielle Spiele, zum Aufwärmen, für den Schulunterricht und auch für das Training. Kraftsportler können sie nutzen, um Kraft, Agilität und die Auge-Hand-Koordination zu verbessern.

Wird der Baseballschläger als Waffe angesehen?

Der Baseballschläger wird in erster Linie als Sportgerät und nicht als Waffe angesehen. Und daher darf er grundsätzlich auch im Auto mitgeführt werden. Allerdings gibt es hierbei einige Ausnahmen. Wenn ein anderer Mensch mit dem Baseballschläger angegriffen wird, gilt dieser laut Waffengesetz als gefährliches Werkzeug. Der Angreifer würde dann genauso angeklagt, als hätte er einen Angriff mit einer Waffe ausgeübt. Zudem kann ein Baseballschläger von der Polizei sichergestellt werden, wenn vermutet wird, dass dieser für einen Angriff eingesetzt werden könnte, wie zum Beispiel bei großen Menschenansammlungen.

Wer ihn lediglich zum Sport nutzen will, sollte ihn daher in einer Sporttasche mit den anderen Sportsachen (Hose, T-Shirt, Trinkflasche) transportieren. Dadurch lässt sich ein eventueller Verdacht bei einer Kontrolle schnell ausräumen.

Baseballschläger können in der Selbstverteidigung ein sehr effektives Hilfsmittel sein. Hiermit ist keineswegs gemeint, dass wirklich zugeschlagen wird. Häufig reicht es schon aus, dem Angreifer den Schläger zu zeigen, um ihn in die Flucht zu schlagen. Die Wirkung ist deutlich höher, als wenn beispielsweise ein Stock in der Hand gehalten wird.

Viele Menschen fühlen sich sicherer, wenn sie einen Baseballschläger im Haus aufbewahren. Denn dann sind sie einem eventuellen Einbrecher nicht komplett ausgeliefert und können sich verteidigen. Nicht zu empfehlen ist dagegen, ihn mit in den Bus oder in die U-Bahn zu nehmen. Grundsätzlich ist der Besitz und Kauf eines Baseballschlägers aber nicht verboten. Er kann problemlos in Sportläden und auch im Internet bei zahlreichen Online-Shops erworben werden.

Gibt es unzerstörbare Baseballschläger?

Baseballschläger aus Aluminium sind sehr robust und können nicht gänzlich zerstört werden. Ähnliches gilt für einige Modelle aus Eschenholz, die bruchfest und elastisch sind und zudem auch kaum splittern. Als unkaputtbar gelten vor allem Baseballschläger, die aus dem hochwertigen und strapazierfähigsten Polypropylen spritzgegossen werden, z.B. der Brooklyn Whooper* von Cold Steel.

Wichtig! Die hier vorliegenden Informationen ersetzen keine Rechtsberatung. Die Inhalte wurden in der eigenhändigen Recherche zusammengetragen. Für weitere Details und Fragen kontaktieren Sie einen Anwalt!

Brooklyn Crusher*

Brooklyn Crusher*
  • Polypropylen
  • Klingenlänge: 736 mm
  • Schneide : Konstant
Weitere Artikel
Weiterführende Links
  1. Baseballschläger | wikipedia.org
  2. Neues Waffengesetz | DPolG – Deutsche Polizeigewerkschaft

Titelbild: © Marisa Sias – pixabay.de